Tonaudiogramm

Logopädie einfach erklärt. Das Lexikon von Bona Lingua

Das Tonaudiogramm ist eine graphische Darstellung des Hörvermögens. Über Kopfhörer werden die Schallsignale an das Außenohr übermittelt und sobald der Untersuchte den Ton hört, muss er einen Knopf drücken. Die Töne erfolgen in verschiedenen Frequenzen. Anschließend werden Töne über den Schädelknochen zum Hörnerv geleitet. So kann man zwischen einer Schallleitungsschwerhörigkeit und einer Schallempfindungsschwerhörigkeit unterscheiden. Für Kinder oder Personen mit verminderter Aufmerksamkeit ist dieses Verfahren nicht oder nur eingeschränkt möglich, da über einen längeren Zeitraum eine Konzentrationsfähigkeit und aktive Mitarbeit nötig ist.

Springe zu