Gaumensegel

Logopädie einfach erklärt. Das Lexikon von Bona Lingua

Der direkte Übergang des harten Gaumens nennt man Gaumensegel oder weicher Gaumen. Es grenzt Luft- von Speisewege voneinander ab und kann beim Schlucken oder Sprechen die Nasenhöhle komplett vom Rachenraum abtrennen. Dadurch wird die Luft bei der Artikulation in der Mundhöhle geformt, man spricht von nasalen Lauten. Dabei wird das Gaumensegel gesenkt, damit der Luftstrom durch die Nase abfließen kann, wie z.B. bei dem Buchstaben /m/.
Funktioniert dies nicht richtig, kann es zum Näseln kommen.

Springe zu