Laryngitis

Logopädie einfach erklärt. Das Lexikon von Bona Lingua

Hohes Fieber, starke Halsschmerzen und quälender Husten sind Symptome einer Kehlkopfentzündung oder Laryngitis. Dabei kann die Schleimhaut so stark anschwellen, dass eine Atemnot entsteht.
Bei einer Kehlkopfentzündung, die länger als drei Wochen anhält, geht man von einer chronischen Laryngitis aus. Rauchen, trockene Luft und eine Überbeanspruchung der Stimme sind oft die Ursachen. Aber auch ein Aufstoßen der scharfen Magensäure kann eine Entzündung herbeiführen. Eine Infektion der oberen oder unteren Atemwege kann sich ebenfalls auf den Kehlkopf auswirken. Die ärztliche Untersuchung einer chronischen Form ist wichtig, da sich sonst ein Karzinom bilden kann.

Springe zu