Fazialisnerv

Logopädie einfach erklärt. Das Lexikon von Bona Lingua

Der Fazialisnerv ist der siebten Hirnnerv. Er ist für die Mimik, also die Bewegungen der Augen- und Stirnmuskulatur sowie für die Wangen-, Nasen- und Mundmuskulatur zuständig. Ebenfalls beteiligt ist er an der Speichel- und Tränenproduktion sowie an der Geschmackswahrnehmung. Es ist der einzige Nerv, der es ermöglicht, Emotionen direkt mitzuteilen. Er verbindet das Gehirn mit mindestens 21 mimischen Muskeln im Gesicht.

Springe zu