Mutation

Logopädie einfach erklärt. Das Lexikon von Bona Lingua

Mutation bedeutet Stimmbruch, der bei Jugendlichen in der Pubertät entsteht. Die Stimme wird tiefer und besonders bei Jungen ist dies deutlich zu hören. Da der Körper wächst, wächst auch der Kehlkopf mit. In Folge dessen kann die Stimme in dieser Zeit heiser und sich überschlagend klingen. Eine zeitliche Begrenzung gibt es nicht, da es bei einigen Jungen schon nach ein bis zwei Monaten vorüber ist und bei anderen bis zu zwei Jahren dauern kann.

Springe zu