Bruxismus

Logopädie einfach erklärt. Das Lexikon von Bona Lingua

Zähneknirschen nennt man in der Medizin Bruxismus. Diese knirschenden Geräusche entstehen, wenn die Zähne stark aufeinander gepresst werden. Dies kommt meist im Schlaf vor und kann nicht nur den Betroffenen stören, sondern auch gesundheitliche Schäden mit sich ziehen. Zahnflächen werden abgenutzt, das Kiefergelenk dauerhaft belastet und die Muskulatur im Mund und Nackenbereich angespannt. Dabei können zusätzlich Kopfschmerzen entstehen, manchmal begleitet durch Schwindel, einen Tinnitus oder sogar Sehstörungen. Psychische Probleme, der Genuss von Alkohol, Koffein oder Nikotin sowie auch einfache Schlafstörungen sind oft der Grund für Zähneknirschen.

Springe zu