Füllwörter

Logopädie einfach erklärt. Das Lexikon von Bona Lingua

Füllwörter werden häufig benutzt, um Emotionen in Texten oder Sprache zu stärken und um Meinungen mehr Ausdruck zu verleihen. Füllwörter zeichnen sich dadurch aus, dass man sie einfach streichen könnte, der Sinn des Gesprochenen oder Geschriebenen würde nicht verändert werden. In der gesprochenen Sprache werden Füllwörter sehr oft überhört. In Texten machen Füllwörter jedoch einen unprofessionellen Eindruck und fallen schneller auf. “Also“, “irgendwie” oder “halt“ sind Beispiele für Füllwörter. Beim Poltern oder Stottern verwenden die Betroffenen oft Füllwörter oder Floskeln, wie “ähm“, damit ihnen das Sprechen leichter fällt.

Springe zu