Stroboskopie

Logopädie einfach erklärt. Das Lexikon von Bona Lingua

Die Schwingungen und Bewegungen der Stimmbänder im Kehlkopf werden mittels einer Stroboskopie untersucht.
Mit dem Endoskop kann der HNO Arzt die Bewegungen der Stimmbänder ansehen und beurteilen. Durch Lichtblitze, die von der Lupe am Endoskop ausgehen, kann sogar die Struktur erkannt werden.
Anhand der Aufnahmen erkennt der Arzt, ob eine Stimmstörung vorliegt.
Entzündungen an den Stimmbänder oder des Kehlkopfes lassen sich so auch schmerzlos untersuchen.

Springe zu