Artikulation

Logopädie einfach erklärt. Das Lexikon von Bona Lingua

Die motorische Bildung von Lauten und Wörtern nennt man Artikulation. Um artikulieren zu können, müssen die Atmungsorgane, wie die Lunge und Luftröhre und die Sprechwerkzeuge, wie die Zunge, Lippen, Kiefer, Kehlkopf und Gaumen voll ausgebildet und funktionsfähig sein. Kommt es zu einer Artikulationsstörung, ist das Zusammenspiel der Atmungsorgane und Sprechwerkzeuge meistens gestört.

Springe zu