Schallempfindungsschwerhörigkeit

Logopädie einfach erklärt. Das Lexikon von Bona Lingua

Es wird in der Medizin zwischen der Schallleitungsschwerhörigkeit und der Schallempfindungsschwerhörigkeit unterschieden. Von einer Schallempfindungsschwerhörigkeit spricht man, wenn eine Schwerhörigkeit im Innenohr oder am Hörnerv vorliegt. Der Schall wird zwar noch aufgenommen, kann jedoch nicht mehr richtig verarbeitet werden. Ursachen können ein Hörsturz, Infektionskrankheiten, ein Knalltrauma, eine Verletzung vom Schädel oder Ohr sowie Vergiftungen oder Nebenwirkungen von Medikamenten sein.

Springe zu