Stimmbandknötchen

Logopädie einfach erklärt. Das Lexikon von Bona Lingua

Stimmbandknötchen werden bei Kindern umgangssprachlich auch Schreiknötchen benannt.
Hierbei handelt es sich um kleine Knoten an oder auf beiden Stimmlippen, die dafür sorgen, dass die Stimme nicht korrekt produziert wird und heiser klingt.
Bei einer starken Stimmbelastung, wie durch Schreien oder Singen, entstehen Stimmbandknötchen. Sänger und Schauspieler sind davon häufig betroffen.
Lernt derjenige nicht, wie er mit seiner Stimme schonend umgehen kann, so werden aus den zunächst weichen Knötchen hartes Bindegewebe an der Stimmlippe. Dieses muss dann operativ entfernt werden.
Eine Stimmtherapie ist sinnvoll, damit es nicht zu einem Rückfall kommt. Im Stimmbruch bilden sich bei Kindern Schreiknötchen zurück.

Springe zu