Dyskinesie

Logopädie einfach erklärt. Das Lexikon von Bona Lingua

Die Dyskinesie bezeichnet im Bereich der Neurologie die Störung des Bewegungsablaufs eines Körperteiles oder einer Körperregion, eines Organes oder auch einer Zellstruktur. Zu den Dyskinesien gehören spontan auftretende, willkürlich nicht beeinflussbare Bewegungen wie Chorea oder Tremor, aber auch eine krankhaft verminderte Beweglichkeit, die Rigidität.

Springe zu