Mittelohrentzündung

Logopädie einfach erklärt. Das Lexikon von Bona Lingua

Otitis media ist der lateinische Fachbegriff für die Mittelohrentzündung, an denen besonders Kinder häufig leiden. Sie kann durch den Eintritt von Bakterien oder Viren entstehen, aber auch begleitend bei Masern oder Scharlach auftreten. Die Erkrankten beschreiben pochende Ohrenschmerzen, Fieber und Geräusche und eine geringe Hörfähigkeit. Bei einer Entzündung kann der Schall nicht richtig weitergeleitet werden. Liegt eine bakterielle Entzündung vor, wird Antibiotika zur Therapie eingesetzt, bei einer viralen Ursache wird symptomatisch behandelt. Vollständig zur Genesung kommt es meistens nach vier Wochen. Wird die Mittelohrentzündung nicht richtig therapiert, kann sie in eine chronische Form übergehen.

Springe zu