Händigkeit

Logopädie einfach erklärt. Das Lexikon von Bona Lingua

Die Bevorzugung einer bestimmten Hand nennt man Händigkeit. Die meisten der Europäer sind Rechtshänder. Die dominante Hand ist meist die, mit der man schreibt. Die andere Hand wird jedoch bei Handlungen zur Unterstützung eingesetzt. Früher, wenn man erkannte, dass bei Kindern die linke Hand die dominante Hand war, wurden Kinder umtrainiert. Dies wird heutzutage allerdings nicht mehr empfohlen, da man sich im höheren Alter stärker konzentrieren muss und so beim Schreiben schneller Fehler machen kann.

Springe zu