Parese

Logopädie einfach erklärt. Das Lexikon von Bona Lingua

Die Parese, im deutschen als Lähmung bezeichnet, beschreibt einen Teilausfall der motorischen Funktionen eines Muskels, einer Muskelgruppe oder einer Extremität aufgrund eines neurologischen Defizits. Die Ausprägung dieses Teilausfalles kann unterschiedlich stark sein. Je nachdem an welcher Stelle die Schädigung auftritt, handelt es sich um eine zentrale Parese oder um eine periphere Parese.

Springe zu