Vigilanz

Logopädie einfach erklärt. Das Lexikon von Bona Lingua

Der Zustand von Wachheit oder Daueraufmerksamkeit wird als Vigilanz bezeichnet. Beispielsweise sollte während einer logopädischen Therapie der Patient ausreichend vigilant sein, damit er Inhalte aufnehmen und eine Reaktion zeigen kann. Schädel-Hirn-Traumata oder Schlaganfälle sind neurologische Krankheiten, die zu einer Verminderung der Vigilanz führen können.

Springe zu