Kinder Threapie Elternberatung

Phonologische Störungen (Dyslalie)

„Tomm, wir dehen in den Tinderdarten.“ So könnte ein klassisches Beispiel klingen, wenn eine phonologische Störung vorliegt. Die Kinder können die Laute isoliert korrekt aussprechen, aber innerhalb der Wörter werden sie durch andere Laute ersetzt oder komplett ausgelassen. Man sagt, die Kinder haben den Bedeutungsunterschied noch nicht verstanden. In der Therapie wird deshalb vor allem mit Minimalpaaren (z.B. Tasse-Kasse) gearbeitet, um den Kindern aufzuzeigen, dass es einen Unterschied macht, welchen Laut man benutzen muss.

Haben Sie noch Fragen zum Thema: "Phonologische Störungen (Dyslalie)"?

BonaLingua Logopädie