eine Störung der Initiierung und Exekution der für das Sprechen notwendigen Bewegungsabläufe

Neurologisch bedingte Stimmstörungen

Neurologisch bedingte Stimmstörungen können sich sehr unterschiedlich äußern. Zum Beispiel nach einem Schlaganfall, einem Schädel-Hirn-Trauma, nach Tumorerkrankungen oder bei Stimmlippenlähmungen. So verschieden wie ihre Ursachen, sind auch die Symptome: Von einer rauen, heiseren Stimme, über unwillkürliche Äußerungen, bis hin zu einer sehr lauten Stimme kann alles auftreten. Die logopädische Therapie bietet vielseitige Methoden, um jedes Störungsbild individuell zu behandeln. Nach einer Diagnostik werden Übungen mit dem Patienten zusammen erarbeitet, um den Patienten optimal fördern zu können.

Haben Sie noch Fragen zum Thema: "Neurologisch bedingte Stimmstörungen"?

BonaLingua Logopädie